Pferdeausbildung / Therapie

Hier möchten wir Euch an dem "Werdegang" unserer Ausbildung-/Therapiepferde teilhaben lassen.

Bella´s Weg

03.12.2020

Bella kommt mit ihrern Besitzern Ina und Rieke (12J.) zu uns. Wir freuen uns über das Vertrauen und auf das gemeinsame Training.

 

 

Bella

 

Fjordpony

 

geboren 2010

Bella´s Besitzerin Ina hat geschrieben:

"Hallo,

mein Name ist Ina. Im April letzten Jahres habe ich mir meinen Traum vom eigenen Pferd erfüllt und Bella gekauft. Sie sollte eigentlich ein Familienpferd für mich und meine 12-jährige Tochter Rieke werden.

Ich habe Bella von einem Händler gekauft und kann daher nichts über ihre Vorgeschichte sagen. Ich habe lediglich herausgefunden, daß sie bereits in verschiedenen Ländern zuhause gewesen ist.

Leider hat sich nach kurzer Zeit herausgestellt daß Bella in der Vergangenheit scheinbar schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat. Sie ist (fremden) Menschen gegenüber sehr ängstlich und skeptisch, möchte niemanden an sich heranlassen, sondern am liebsten weglaufen, sobald jemand etwas von ihr möchte. Sie hat sich zwar in unserer gemeinsamen Zeit gut an mich gewöhnt, aber da ich weder Hufschmied noch Tierarzt bin, haben wir in dieser Hinsicht ein großes Problem.

Daher habe ich Dania um Hilfe gebeten und mich entschlossen Bella zur "Therapie" für eine Weile auf
die Pony Ranch zu bringen.

Mein Wunsch wäre daß Bella ihre Ängste verarbeiten kann, etwas mehr Selbstvertrauen gewinnt und einfach ein
entspanntes Pony wird. Die gleichen Wünsche hat auch Rieke, denn sie würde auch gerne mehr mit ihr machen können. Natürlich ist es unser beider Traum daß Bella uns irgendwann auch mal eine Runde auf ihrem Rücken durch die Gegend trägt."

AUSZÜGE AUS DEM TRAININGSTAGEBUCH

 

Bei der Ankunft auf der Pony Ranch ist Bella interessiert an den anderen Pferden. Die Geräte möchte sie sich lieber aus etwas Entfernung anschauen, zeigt aber auch da Interesse.

 

03.12.2020

1. Trainingseinheit :

Nach ein paar Stunden steht Bella zufrieden am Heu auf ihrem Gästepaddock Zaun-an-Zaun mit der Pferde-Herde. Ich versuche mich ihr zu nähern. Sie lässt die Nähe auf ca 4m Abstand zu, ohne zu flüchten. Füttern aus der Hand ist nicht machbar. So lange ich im Paddock bin, frißt sie auch erstmal kein Heu. Ich beachte Bella nicht weiter, laufe herum und bin einfach da. Nach 15-20min frißt Bella auch in meiner Anwesenheit Heu, beobachtet mich aber konstant.

 

2. Trainingseinheit :

Ich nähere mich wieder an und kann in ca. 2m Entfernung stehen bleiben, ohne dass Bella flüchtet. Dieses Mal habe ich zusätzlich Möhren dabei. Nach einigen Überlegungen kommt sie vorsichtig näher und holt sich Futter ab, zieht sich aber wieder zurück. Mit jedem Möhrenstück kommt sie aber näher, so dass sie nach ein paar Minuten neben mir steht. Ich berühre sie nicht, werde das auch vorerst nicht ins Training einbauen. Wir stehen in Grundposition nebeneinander, ich nutze die Möglichkeit für die Höflichkeitsübung und die Konditionierung auf dem Clicker. Bella´s Interesse ist spürbar geweckt :-).

 

05.12.2020

7. Trainingseinheit :

Bella akzeptiert mich inzwischen neben sich, wenn ich sie nicht berühre. Sie bleibt freiwillig an meiner Seite, wenn wir zusammen über ihren Paddock gehen.

Inzwischen ist viel los auf dem Hof. Einige Kinder trainieren mit ihren Pflege- und Patenponys. Bella steht fasziniert mit etwas Abstand am Zaun und schaut zu. Sie wirkt sehr interessiert aber verunsichert.

Da ich sie nicht zwischen den Kindern und den Ponys haben möchte, trainiere ich mit ihr auf ihrem Paddock. Ich habe 2 neue Geräte mitgenommen, die sie etwas skeptisch anschaut.

 

1. Pylone: Ich beginne die Pylone als Nasentarget einzuführen, um später daraus ein Startsignal für Bella (z.B. für Berührung, Hufe heben etc.) zu entwickeln. Bella ist der Berührung der Pylone zunächst skeptisch gegenüber, hat das Prinzip (Berührung = Leckerlie) aber schließlich verstanden.

 

2. Falt-Matte: Bella ist durch die Geräusche der Matte, wenn ich drauf trete, zunächst verunsichert. Steht dann aber (ähnlich wie beim Reifen) ziemlich schnell wie selbstverständlich mit beiden Vorderbeinen auf der Matte.

Ingesamt ist Bella in dieser Einheit immer wieder unkonzentriert und schaut zu den Kindern auf dem Trainingsplatz. Wir nehmen uns immer wieder Zeit, gemeinsam zu zuschauen, wo sie auch anfängt, mich mit der Nase sanft anzustubsen (was NATÜRLICH NICHT belohnt wird ;-), trotzdem ist es ihre erste Berührung)

 

06.12.2020

9. Trainingseinheit zusammen mit Ina :

Wiederholung von Folgen, Kurven und Stehen.

Wiederholung Pylone, gegen Ende auch in Kombination mit kurzer Berührung.

 

10. Trainingseinheit:

Bella kommt mir sofort entgegen. Folgen klappt prima.

Von sich aus bietet sie an, mit der Pylone zu trainieren.

Hier haben wir nun wahnsinnige Erfolge:

Ich kann sie nach mehreren Wiederholungen am Kopf, Hals, Rücken bis zur Flanke berühren und ohne Berührung nah neben ihr auf und ab gehen.

 

09.12.2020

Inzwischen ist Bella in der Herde auf dem großen Paddock und fühlt sich dort schon recht wohl. Die Herde gibt ihr offensichtlich mehr Sicherheit und Ruhe. Im Training ist sie nun sehr motiviert dabei und versucht durch richtiges Verhalten "Clicks" zu bekommen.

 

15. Trainingseinheit:

Bella auf den Trainingsplatz zu bekommen ist nicht ganz so einfach. Sie folgt mir zwar frei über den Paddock, aber sobald sich andere Ponys anschließen, hält sie wieder Abstand. Schließlich schaffen wir es zu zweit, dass sie mir auf den Platz folgt.

Dort kann ich wieder mit ihr auf dem ganzen Platz herumlaufen und sie bleibt konstant bei mir.

Wir beginnen mit dem Reifenpodest, wo sie nach reichlich Überlegungen schließlich stolz mit 2 Vorderbeinen drauf steht.

Beim Reifen-Engpass geht sie zwar durch, möchte aber noch nicht lange dort stehen bleiben.

Den Drehteller habe ich in den tiefen Sand gepackt. Er liegt relativ still, hat aber minimal Bewegung wenn man drauf tritt. Bella steht nach mehreren Anläufen mit kleinschrittigem Clickern auch dort mit 2 Vorderbeinen drauf.

Bei der Wippe stellt sie sich zwischen die Pylonen, auch wenn ich die Wippe leicht bewege.

Am Tunneleingang (Turm) steckt sie den Kopf rein, das Gleiche bei den Bögen.

 

16. Trainingseinheit zusammen mit Ina:

Wiederholungen, dazu Übungen zu Berührung & Hufe heben (Vorderbeine) mit der Start-Pylone

 

10.12.2020

18. Trainingseinheit :

Bögen: Bella geht durch den großen und dann schließlich auch durch den kleinen Bogen an der Trainingsfläche. Bei den anderen Bögen bleibt es beim Kopf durch stecken.

Drehteller: 4 Beine auf dem Drehteller !!!

Tunnel: Bella geht durch den Turm-Teil !

 

Insgesamt fällt auf, dass Bella die Koordination ihrer Hinterbeine sehr schwer fällt.

 

Wir trainieren mit dem Halfter. Nach kleinschrittigem Clickern kann ich Bella mehrfach entspannt auf- und abhalftern. Wir gehen mit Halfter und Seil zum „Schmied-Platz“ vor der Tenne und trainieren dort mit der Start-Pylone.

 

11.12.2020

20. Trainingseinheit:

Reifenpodest: Bella hat verstanden, dass sie ihre Hinterbeine nachziehen soll. Hat aber Schwierigkeiten dabei.

Zur Übung der Hinterbeinkoordination trainieren wir am Baumstamm. Auch dort fällt es Bella schwer, zu überlegen, welches Hinterbein wann über den Stamm tritt. Nach mehreren Wiederholungen wird es besser.

Drehteller: Wiederholung mit 4 Beinen auf dem Teller. Danach lege ich den Teller in den festeren Sand, so dass er mehr Bewegung hat. Bella wirkt etwas verunsichert, steht aber dennoch immer mal wieder kurz mit 4 Beinen auf dem Gerät und toleriert die Bewegung. Ein großartiges Ergebnis.

 

Mehrfach auf- und abhalftern

Mit Halfter & Seil am Schmied-Platz und Wiederholung mit der Start-Pylone.

Es ist viel los in der nahen Umgebung (Farm Servant, Reinigungskraft etc.). Bella ist immer mal wieder abgelenkt und angespannt, bleibt aber dabei. Ich kann die Hufe der Vorderbeine anheben und beginne mit Signal-Verknüpfung.

 

Bella knüpft deutlich selbstbewusst neue Pferdefreundschaften ♥

 

16.12.2020

Inzwischen trainieren wir zusätzlich zu den Geräten sehr viel auf unserem "Schmied-Platz" mit der Start-Pylone. Nun kommen häufig neue Menschen hinzu, die Bella´s Hufe hochnehmen wollen. Vorne klappt es schon sehr gut und entspannt.

 

18.12.2020

32. Trainingseinheit :

Kurze Wiederholung Geräte:

Reifenpodest: Überwiegend „nur“ 2 Beine, 1x 4 Beine

Drehteller (inzwischen mit mittlerer Bewung) wird sicherer mit 3 Beinen

 

Neu:

An nähren und Berührung mit Gegenständen. Heute blaue Regenjacke. Bella ist sehr skeptisch. Mit kleinschrittigem Clickern komme ich bis zur Berührung an der linken Schulter.

 

19.12.2020

33. Trainingseinheit:

Wiederholung Geräte:

Reifenpodest: Bella steht mehfach mit 4 Beinen auf dem unteren Podest.

Drehteller: immer mal wieder 4 Beine auf dem Drehteller für kurze Dauer

Wiederholung Berührung mit Gegenständen:

Blaue Regenjacke und Volti-Gurt. Beides mit kleinschrittigem Clickern auf den Rücken gelegt.

20.12.2020

35. Trainingseinheit zusammen mit Rieke:

Gerade die 12-jährige Rieke konnte in der Vergangenheit nicht wirklich etwas zusammen mit Bella machen und war darüber sehr traurig. Heute sind die Beiden zusammen frei auf unserer Trainingsfläche unterwegs gewesen und Bella ist zum ersten Mal mutig mit Rieke über unser Reifenpodest "geklettert". Es ist wahnsinnig schön, wie die Beiden langsam zueinander finden ♥

21.03.2020

TE 36

1. Trainingseinheit :

Wiederholung Geräte,

Wiederholung Berührung mit Gegenständen. Auch Gurt unter dem Bauch

Berührung mit den Langzügeln

 

Vorwärts schicken auf Stimmsignal mit Langzügel auf einer Seite. Dort reagiert Bella extrem unsicher und ängstlich mit viel vorwärts Flucht. Vermutlich wurde (für Bella) in der Vergangenheit zu viel „Druck“ auf die Vorwärtsbewegung beim Longieren gemacht. Ich clicke so kleinschrittig wie möglich, was ihr nach vielen Wiederholungen etwas mehr Ruhe gibt.

 

24.12.2020

TE40

Wiederholung Hufe heben mit Start-Pylone auf dem Schmiedplatz

Wiederholung Berührung mit Gegenständen.

Bella lässt sich nach kleinschrittigem Clickern eine Weihnachtsmütze

aufsetzen und posiert für Fotos ;-)

25.12.2020

TE41

Lange Einheit mit zeitweise 3 Ponys auf dem Trainingsplatz

Wiederholung Geräte.

Wippe mag sie im Moment wieder nur mit 2 Beinen.

Tunnel: Bella geht etwas angespannt und zügig aber im Schritt mit mir durch den Tunneleingang

Tonnen-Engpass sehr eng gestellt

Neu: Erste Equikinetic-Anfänge. Noch ohne Timer. Bella macht gut mit und bleibt entspannt.

Anziehen des Geitner-Halfters noch immer schwierig und nur mit kleinschrittigem Clickern möglich.

 

29.12.2020

TE45

Wiederholung Hufe heben mit Start-Pylone auf dem Schmiedplatz

NEU: Hufbock: Erste Übung Hufbock vor Bella stellen, auf Zeichen das Vorderbein entlasten.

30.12.2020

TE46

mit Ina

Wiederholung Geräte

Equikinetic (8 Einheiten 1min, 30s Pause) im Schritt.

 

 

31.12.2020

TE47

Hier beginnt schon früh einige Silvester-Knallerei.

Bella und ich machen nur für sie einfache, vertraute Dinge, um ihr etwas Sicherheit und Ruhe zu geben. Bella nimmt das sehr gerne an.

 

Zum Jahreswechsel um 0.00 Uhr bin ich (natürlich) bei den Pferden am Paddock.

Bella kommt zu mir und bleibt bei mir relativ entspannt stehen obwohl einige (zum Glück nur wenige) andere Ponys aufgeregt über den Trail laufen.

02.01.2021

TE49

Wiederholung Geräte

Heute ist alles wieder in Ordnung. Bella ist trotz miesem Wetter motiviert dabei.

Wippe mit 4 Beinen

Stahlpodest mit 4 Beinen

Brücke mit kurzem Halten und einmal sogar ohne mich alleine.

 

03.01.2021

TE 50

Wiederholung Geräte

Brücke von beiden Seiten und auch wieder mit Halten

Wippe mit 4 Beinen. Als Bella weiter geht und die Wippe sich bewegt, springt Bella zurück. Danach ist sie zunächst wieder unsicher, kommt dann aber wieder mit 4 Beinen auf die Wippe.

Drehteller 4 Beine mittig mit etwas mehr Gerätebewegung.

Das Anziehen des Geitner-Halfters klappt heute sehr schnell.

Equikinetic (8 Einheiten 1min, 30s Pause) im Schritt

 

04.01.2021

TE51

Wiederholung Geräte

Großer Reifen: Flüssiges Drübertreten ist kein Problem mehr. Nach einigen Versuchen sind auch 4 Beine im Reifen möglich.

Wiederholung Hufe heben mit Start-Pylone auf dem Schmiedplatz inkl. Hufbock

 

07.01.2021

TE54

Equikinetic (8 Einheiten 1min, 30s Pause) im Schritt

Wiederholung Geräte

Brü>Wippe: 4 Beine + leichte Wippenbewegung

 

08.01.2021

TE55

Wiederholung Geräte

Ankern & Putzen

Körpertarget Vor- und Hinterhand. Hier ist Bella sehr motiviert und lernt schnell.

 

09.01.2021

TE56 mit Ina

Wiederholung Geräte

Tunnel: Bella geht zunächst mit Hilfe dann später auch ohne allein durch den Tunnel

Equikinetic (8 Einheiten 1min, 30s Pause) im Schritt

Kleiner Spaziergang

 

10.01.2021

TE58

Wiederholung Geräte

Tunnel: Sofort alleine ohne zögern

Stahl-Podest: Haben wir länger nicht gemacht. Hier erst nach mehreren Versuchen wieder 4 Beine.

Ankern & Putzen

 

11.01.2021

TE59

Es regnet stark.

Equikinetic (8 Einheiten 1min, 30s Pause) im Schritt

Unter dem Dach im Gästepaddock Wiederholung Hufe heben & Berühren mit Gegenständen

 

12.01.2021

TE60 mit Rieke (mal wieder im Regen)

Wiederholung Geräte

Tunnel: Alleine nur mit etwas Hilfe durch mich

Stahl-Podest: 4 Hufe

 

13.01.2021

TE61

Equikinetic (8 Einheiten 1min, 30s Pause) im Schritt

Wiederholung Geräte

Tunnel heute nicht allein möglich, der Sturm „rüttelt“ an den Seitenplanen

Drehteller auf normale Höhe gestellt, mit einem Reifen in eine Richtung blockiert. Bella steht mit 4 Hufen drauf und macht erste Wippbewegungen mit Futterpunkt.

 

14.01.2021

TE62

Es ist ein weiteres neues Pferd gekommen. Bella zeigt sich sehr selbstsicher.

Wiederholung Geräte

Wippe mit leichten Bewegungen möglich

Wiederholung Hufe heben mit Start-Pylone auf dem Schmiedplatz inkl Hufbock

18.01.2021

TE 66 mit Hufschmied

Zunächst steht Bella bei 3 Ponys, die nacheinander zum Schmied gehen, daneben. Sie ist extrem skeptisch, hält sich lieber auf Abstand. Wenn sich der Schmied (normal) bewegt, geht sie rückwärts. Immer wieder starkes prusten durch die Nüstern. Als ich Bella in größerer Entfernung zum Schmied den Hufbock mit der Nase antippen lasse prustet sie danach extrem und flüchtet. Während die anderen Ponys noch in Behandlung sind, kann ich mit viel Ruhe aber wieder mit ihr zusammen näher hingehen.

Danach annähren des Schmiedes mit Start-Pylone.

Es geht nur sehr kleinschrittig und mit vielen Wiederholungen,

dass er sich überhaupt auf ca 1m annährt. Bella ist stellenweise mit ihrem Kooperationszeichen sparsam und mißtrauisch.

Plötzlich wird ihr Kooperationszeichen für den rechten Vorderhuf prompter und der Schmied kann sich nach vielen Wiederholungen so weit zum Huf bewegen, dass er, nachdem sie den Huf erneut selber hochgehoben hat, den Huf in Ruhe ausschneiden kann.

 

Wir trainieren danach nochmals auf der linken Seite,

kommen da aber noch nicht weiter als ca 1,50m.

 

Ich habe ein Kleidungsstück mit „Schmied-Geruch“ zum Training hier behalten und wir haben in einer Woche den nächsten gemeinsamen Termin.

Hier werden Kind und Pony ein Team

Pony Ranch Elbstrand

Inh Dania Reetz

Barförder Elbdeich 13

21522 Hittbergen (Barförde)

04139/ 799 47 55

0151 6843 0051 WhatsApp

aber am besten sind wir

per mail zu erreichen

info@pony-ranch-elbstrand.de

Google+
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pony Ranch Elbstrand GbR