Herzlich Willkommen

24.01.2022

Gestern Abend ist der 11jährige Irish Cob Wallach "Inyan" als neues Ranch-Pony bei uns eingezogen.
Inyan wurde uns als "Extremfall" vom Tierschutzverein 4 Hufe im Glück e.V. vermittelt. Er wurde in Irland geboren und dort gewaltsam ausgebildet, bis er sich wehrte und niemanden mehr an sich ran ließ. Der Weg zum Schlachter war ihm gewiss. Doch in Deutschland hat er vor 3 Jahren eine liebe Menschin gefunden, bei der er sehr gut versorgt wurde und die ihm viel Zeit gelassen hat, sein Trauma zu bewältigen. Sie gab ihm seinen Namen "Inyan", indianisch für Fels in der Brandung. Doch bis heute ist Inyan Menschen gegenüber extrem skeptisch und furchtsam geblieben. Diverse Situationen werfen ihn völlig aus der Bahn. Dinge, die auf den ersten Blick normal erscheinen, sind für Inyan unmöglich.
Aus persönlichen Gründen musste Inyan diese Station seines Lebens leider verlassen. Gesucht wurde für ihn ein Ort, wo man sich mit den Sorgen solcher Pferde auskennt - und so wandte sich der Tierschutzverein an uns.
Dank des professionellen, hervorragenden, sehr erfahrenen und ruhigen Transports von Dirk Bongartz (www.pferde-transport.eu) ist Inyan gut bei uns angekommen und durfte seine neuen Freunde begrüßen.
HERZLICH WILLKOMMEN